Alex Blackwell

Alex Blackwell

Heimatstadt : Frackville, Pennsylvania Erste Teilnahme bei Monster Jam : 2005 Geburtstag : 2. Juni
Advertisement

Wie bist Du zu Monster Jam gekommen?

Alex Blackwell:  Ich habe angefangen mit Andy Slifko auf Tour zu gehen, als Teil des Eradicator Teams und sechs Monate später hat er mir meine erste Chance gegeben zu fahren. Weitere sechs Monate später habe ich Randy Brown getroffen und innerhalb von zwei Wochen bin ich nach North Carolina gezogen, um Vollzeit für Randy Brown Motorsports zu arbeiten. 2005 bin ich den Teenage Mutant Ninja Turtle für RBM gefahren  und dann noch ein paar andere Monster Jam Trucks in den USA und auf der Welttournee. Schließlich habe ich 2008 angefangen Captain´s Curse zu fahren.

 

Was machst Du am liebsten während ihr mit Monster Jam unterwegs seid?

Alex Blackwell: Ich genieße es einfach zu so vielen Orten zu reisen und so viele großartige Fans zu treffen. Auf Europatournee habe ich besonders die Schweiz geliebt, es ist einfach wunderschön. Es ist schwierig zu erklären wenn jemand noch nicht dort war. Und im Süden der USA ist es großartig, denn die Leute dort sind immer toll.

 

Was ist Deine schönste Erinnerung als Monster Truck - Fahrer?

Alex Blackwell:  2010 habe ich das Freestyle Event gewonnen; die erste Veranstaltung überhaupt im neuen Arlington Stadion; außerdem habe ich drei Freestyles im Minneapolis Metrodome gewonnen, drei aufeinanderfolgende Events im Januar (zweimal in „Bulldozer“, einmal in „Captain’s Curse“); und das Reisen um die Welt, bisher sind es 16 verschiedene Länder und es sollen noch mehr werden.

 

Was ist Dein Lieblingsessen?

Alex Blackwell:  Tacos und der Hackbraten meiner Mutter.

 

Was ist Deine Lieblingsfernsehsendung?

Alex Blackwell:  Ich bin besessen von CSI und Law & Order SVU und ich liebe “House” aus irgendeinem Grund.

 

 

 

Advertisement